Heering Katalog - page 53

Werkzeuge
Die HSW können mit normalen handelsüblichen Werkzeugen
bearbeitet werden. Gesägt wird mit einer feinzahnigen Säge
oder dem Einhandwinkelschleifer, entweder mit segmentloser
Diamantscheibe für Fliesen oder einer 1 mm-Stahlscheibe.
Es besteht auch die Möglichkeit mit einer Kapp- oder Kreissäge
zu arbeiten. In diesem Fall muss das feinzahnige Sägeblatt
verkehrt herum eingebaut sein, wenn nicht ein spezielles
Kunststoffsägeblatt mit negativem Trapez-Flachzahn zum
Einsatz kommt.
Zum Bohren HSS-Bohrer ohne Zentrierspitze verwenden.
Keine Leiter oder andere harte Gegenstände gegen die HSW
lehnen. So wird eine Beschädigung der UV-beständigen
Oberfläche vermieden. Vorzugsweise verwenden Sie ein
freistehendes Gerüst. Montieren Sie die HSW mit 2 Personen.
Montageanleitungen beschreiben nur Standardsituationen
an Walm- und Satteldächern. Bei besonderen
Montagesituationen wenden Sie sich
bitte an uns (Tel. 05924 – 78840).
Montage
Bei der Verwendung der Schrauben muss mit 1 mm Zugabe
zur Schraubenstärke vorgebohrt werden. Die Montage der
HSW muss auf einer ausgerichteten Holzunterkonstruktion
(Glattkantbrett oder Lattenstrecke) erfolgen. Die HSW müssen
alle oben und unten auf der vorhandenen Unterkonstruktion
befestigt werden. HSW 9 mm Stärke: alle 30 cm oben und
unten verschrauben. HSW 16 mm Stärke: alle 60 cm.
Die HSW können in Längen von bis zu 6m am Stück
verarbeitet werden (max. 3x). Für die Längsstöße und
evtl. Eckverbindungen stehen entsprechende Formstücke
(Zwischenstücke und Ecken) zur Verfügung. Diese werden
mit Montage- oder PVC-Kleber jeweils nur an einem der
aneinanderstoßenden HSW befestigt, so dass Dehnung und
Schrumpfung stattfinden können.
An den Längsstößen und Eckverbindungen sollte ein Abstand
(siehe untenstehende Tabelle) für Dehnung und Schrumpfung
eingehalten werden.
Die Schutzfolie der HSW direkt nach der Montage jedes HSW
entfernen und die Oberfläche visuell kontrollieren.
Anwendung
Hartschaumwinkel (im Folgenden HSW genannt) sind
langlebige Produkte für die Anwendung am Dachrand (Traufe,
Ortgang). Sie ersetzen das klassische Glattkantbrett.
Lagerung
HSW werden verpackt und flach ausgerichtet gelagert. Direkte
Einwirkung von Sonne und Regen während der Lagerung sollte
unbedingt vermieden werden. Dies gilt ganz besonders bei
Zwischenlagerung auf der Baustelle.
HSW mit 2 Personen tragen. So wird ein Durchbiegen und ein
evtl. Schaden vermieden.
Behandlung
Verpackungen müssen auf ganzer Länge geöffnet werden um
ein Zerkratzen der HSW beim Herausziehen zu verhindern.
Die HSW nicht mit der Sichtseite übereinander reiben. Keine
harten und scharfen Gegenstände mit der Sichtseite in
Kontakt bringen.
Beanstandungen nach der Verarbeitung können nicht geltend
gemacht werden. Bei Temperaturen < 10° C HSW generell
behutsam verarbeiten.
Pflege
Zur Reinigung von HSW sollten nur Wasser und
nichtscheuernde Haushaltsreiniger verwendet werden. Auf
diese Weise werden Oberflächenverschmutzungen entfernt
und die Profile behalten ihr ursprüngliches Aussehen.
Verwenden sie keine chlorhaltigen Reinigungsmittel. Die
Profile sollten nicht mit Gemischen auf Bitumen-Basis in
Kontakt kommen, da diese evtl. Flecken verursachen.
Befestigungsmittel
Es stehen zu Verfügung:
Farblich passende Polytop-Riffel-Nägel, Polytop-Schrauben
und Torx Schrauben (in diversen Uni-Farben). Die Nägel und
Schrauben bestehen aus Edelstahl.
53
05924 - 7884-0 |
Verarbeitung
f
Für eine exakte Montage ist es erforderlich die Montageanleitung genauestens zu lesen und die Vorgaben
einzuhalten. Andernfalls entfällt die Garantie. Die Montageanleitung können Sie unter
downloaden.
Hartschaum Dachrandpaneele
1...,43,44,45,46,47,48,49,50,51,52 54,55,56,57,58,59,60,61,62,63,...144
Powered by FlippingBook